Microservices Specialist, iC Consult GmbH

Tim Hobbs

Als Microservices-Evangelist fördert und koordiniert Tim Hobbs container-fertige IAM- und DevOps-Initiativen für Kunden der iC Consult Gruppe und ist Cloud-Architekt der Service Layers GmbH, die maßgeschneiderte IAM-Lösungen als Cloud-Service anbietet.

Tim Hobbs hat fast 20 Jahre technische Erfahrung in den Bereichen Enterprise Single Sign-On, Identity- und Access Management sowie Identity Federation. Als Architektur-Vorstandsmitglied der TSCP (Transglobal Secure Collaboration Participation)-Organisation war Tim Co-Autor der TSCP Identity Federation-Spezifikation, einem interoperablen SAML-Profil (Security Assertion Markup Language SAML) für Behörden und Unternehmen. Mit seiner profunden Erfahrung gestaltet und realisiert er Lösungen für unterschiedliche Unternehmensgrößen und nutzt sein Know-how, um Technologien für die Rechenzentren von morgen vorzubereiten. Zu seinen jüngsten Projekten zählen OpenID Connect, Fast Identity Online (FIDO), Docker, Kubernetes und OpenShift.  

Vortrag:

Was DevOps & IAM verbindet

IAM-Produkte sind hochgradig konfigurierbare Systeme, die auf die vielfältigen Anforderungen von Kundenumgebungen und -anwendungen zugeschnitten sind. Moderne Anwendungen erfordern kurze Entwicklungszyklen und IAM-Systeme, die sich im gleichen Tempo anpassen lassen. Moderne Datencenter sind konfigurationsgesteuerte, elastische Umgebungen, die für schnell ändernde Anwendungsanforderungen konzipiert sind, und moderne IAM-Lösungen müssen diesem Paradigma entsprechen.

Die Einführung traditioneller IAM-Produkte in Cloud-Container ist keine einfache "Lift and Shift"-Operation, wie sie früher einmal mit der Infrastruktur virtueller Maschinen durchgeführt wurde. Die Micro-Service-fähige, service-mesh-orientierte Infrastruktur von heute erwartet einfache, widerstandsfähige, sich selbst entdeckende Dienste anstelle von spröden Monolithen, die auf manuelle Konfiguration angewiesen sind.

Der Betrieb von IAM-Produkten mit einer DevOps-Einstellung in Bezug auf Automatisierung, Wiederholbarkeit und kontinuierliche Verbesserung ist durch die enge Zusammenarbeit zwischen den Experten für IAM, Anwendungen und Infrastruktur möglich. 

Zurück zum Programm

News

Prof. Dr.-Ing. habil. Horst Zuse spricht am 1.12.2020

Professor Dr.-Ing. habil. Horst Zuse ist der Sohn des Erfinders des Computers, Konrad Zuse. Er berichtet von den frühesten Entwicklungen als wichtiger Zeitzeuge: Wie alles begann.

Kontrollierter Zugang zu sensiblen Daten

Systemadministratoren schaffen mit ihren privilegierten Accounts ein hohes Risikopotential, weil sie durch ihre uneingeschränkten Berechtigungen Zugriff auf alle Unternehmensdaten haben. Sorgfältige Überlegungen wie „wer benötigt wirklich einen privilegierten Zugang ins Unternehmensnetzwerk?“ und „wie werden diese Accounts sicher verwaltet?“ zahlen sich früher oder später aus. 

>> Zum Fachbeitrag auf it-daily.net

Digitale Identitäten - Prognosen für 2020

Digitale Identitäten für Menschen und Maschinen werden die nächsten Jahre prägen. Darrell Long von One Identity weist in seiner Prognose auf die Zusammenhänge zwischen Robotik-Prozessautomatisierung, Cloud, Compliance, Datendiebstahl,  Künstliche Intelligenz und das Identity & Access Management hin.

>> Zum Fachbeitrag auf it-daily.net