IAM Senior Project Manager, Bayer Business Services GmbH

Ausbildung im Maschinenbau

Langjährige Projektarbeit in der Planung, Montage und Inbetriebnahme von Chemieanlagen

Einführung und Betrieb von 3D CAE Systemen

Einführung eines zentralen elektronischem Dokumentenverwaltungssystem

Aufbau eines zentralen IT-Supportes

Etablierung eines Intranet Auftrittes in einer Bayer Gesellschaft

Seit ca. 10 Jahren beteiligt an der unternehmensweiten Einführung von IAM als Senior Project Manager

Verantwortlich für IAM Consulting, IAM Communication und IAM Community

Jürgen Schleimer

 

Vortrag:

IAM Risk Mitigation Lifecycle - Praxisbeispiel einer möglichen Umsetzung

Eigentümer von IT Applikationen/Systemen unterliegen Verordnungen über die Umsetzung von Benutzer Zugriffsberechtigungen - diese sind nachhaltig und angemessen zu definieren. So muss u.a. der Zugriff auf Business  Daten eingeschränkt/kontrolliert und die Einhaltung von Gesetzen und Gruppenrichtlinien gewährleistet werden. Die Kontrollen können manuell oder automatisch - vorzugsweise durch präventive Kontrollen (z. B. Genehmigungs-Workflows) - durchgeführt werden.

Das vorliegende Praxisbeispiel beschreibt den "automatischen" Ansatz in der Nutzung von IAM Prozessen/Funktionen mit dem Ziel, die verantwortlichen Eigentümer von IT Applikationen/Systemen bestmöglich in der Einhaltung dieser Verordnungen zu unterstützen.

Zurück zum Programm

News

Zusage von Dr.-Ing. habil. Horst Zuse

Professor Dr.-Ing. habil. Horst Zuse wird am Dienstag, 17.03.2020, einen Impulsvortrag halten.

Kontrollierter Zugang zu sensiblen Daten

Systemadministratoren schaffen mit ihren privilegierten Accounts ein hohes Risikopotential, weil sie durch ihre uneingeschränkten Berechtigungen Zugriff auf alle Unternehmensdaten haben. Sorgfältige Überlegungen wie „wer benötigt wirklich einen privilegierten Zugang ins Unternehmensnetzwerk?“ und „wie werden diese Accounts sicher verwaltet?“ zahlen sich früher oder später aus. 

>> Zum Fachbeitrag auf it-daily.net

Digitale Identitäten - Prognosen für 2020

Digitale Identitäten für Menschen und Maschinen werden die nächsten Jahre prägen. Darrell Long von One Identity weist in seiner Prognose auf die Zusammenhänge zwischen Robotik-Prozessautomatisierung, Cloud, Compliance, Datendiebstahl,  Künstliche Intelligenz und das Identity & Access Management hin.

>> Zum Fachbeitrag auf it-daily.net