IAM, Bayer Business Services GmbH

Ausbildung bei der Bayer AG zum Mathematisch-Technischen Assistent mit Abschluß vor der IHK Köln

Langjährige Projektarbeit in der Entwicklung und Betrieb 

  • von IBM 4680 Kassensystemen
  • AS/400 Systemen für die Bayer Wirtschaftsbetriebe
  • AS/400 Systemen für das Bayer Vorschlagswesen
  • Einführung, Migration und Betrieb von SAP R/3 Ideenmanagement
  • Einführung und Betrieb eines weltweit eingesetzten Systems zur Unterstützung aktenbasierter Geschäftsprozesse
  • IITL® v3 Foundation Certificate in IT-Service Management 2011

Seit fast 10 Jahren beteiligt an der unternehmensweiten Einführung von IAM, derzeit in der Rolle des IAM Releasemanagers.

Norbert Pourie

Vortrag:

Bereitstellung von Testdaten in einem komplexen IAM Umfeld (Beispiel einer möglichen Implementierung)

In einem komplexen technischen Umfeld steht man vor der Herausforderung in regelmäßigen, oft kurz aufeinanderfolgenden Abständen die Funktionalität im Rahmen von Regressionstests zu überprüfen. Vielfach ist es notwendig dafür wiederkehrend Testdaten bereitzustellen. Optimalerweise sollten diese Testdaten dafür immer wieder identisch vorbereitend werden, um gleiche Ausgangslagen zu schaffen. Nur so kann gewährleistet werden daß Regressiontests wiederkehrend ausgeführt und die Ergebnisse ausreichend gut bewertet werden können.

Mit den Anforderungen an die Applikationen und der Tiefe der Integration steigen auch die Anforderungen an die Testdaten und das Bereitstellen dieser Daten.

Das gezeigte Beispiel zeigt einen möglichen Weg auf, wie man diese Anforderungen annehmen und das Bereitstellen der benötigten Daten durch weitestgehend automatisiertes Laden dieser Daten bestmöglich unterstützen kann.

Der Vortrag richtet sich primär an Personen, die im Umfeld von plattformübergreifender Datenbereitstellung tätig sind.

Zurück zum Programm

News

KI-basierte API-Cybersicherheit

Ping Identity kündigte am 28.01.2019 mehrere wichtige Updates für "PingIntelligence for APIs" an, die Lösung des Unternehmens für KI-basierte API-Cybersicherheit. Zu diesen jüngsten Verbesserungen zählen ein KI-basierter Cloud-Test, eine Funktion zur Erkennung neuer Angriffsarten, Support für Splunk-Umgebungen sowie die Integration zusätzlicher API-Gateways.

Lesen Sie auf it-daily.net den vollständigen Artikel.

DSGVO-sicher mit der neuen Version von Airlock IAM

Das neue Release Airlock IAM 7.0 soll viele neue Features im Bereich DSGVO, Docker, Social Registration und Device Tokens bieten. Airlock IAM authentisiert und autorisiert Nutzer und leitet die Identitätsinformationen an die geschützten Applikationen weiter.

Lesen Sie die vollständige News-Meldung auf it-daily.net.

IAM für Internet-Dinger (IOT)

Ist ein moderner PKW noch ein „Auto“ wie wir es früher kannten? Oder ist es ein komplexes Internet-Ding mit ein wenig Physik zur Fortbewegung? In jedem Fall ist das ein gutes Beispiel, um auch folgende Fragen zu anzugehen: Welche Auswirkungen haben Internet-of-Things-Projekte auf die IAM-Prozesse? Sind oder haben IoT-Devices eine Identität? 

Lesen Sie diesen Fachartikel von Peter Weierich, IPG Group, auf it-daily.net.