Ping Identity kündigte am 28.01.2019 mehrere wichtige Updates für "PingIntelligence for APIs" an, die Lösung des Unternehmens für KI-basierte API-Cybersicherheit. Zu diesen jüngsten Verbesserungen zählen ein KI-basierter Cloud-Test, eine Funktion zur Erkennung neuer Angriffsarten, Support für Splunk-Umgebungen sowie die Integration zusätzlicher API-Gateways.

Lesen Sie auf it-daily.net den vollständigen Artikel.

Das neue Release Airlock IAM 7.0 soll viele neue Features im Bereich DSGVO, Docker, Social Registration und Device Tokens bieten. Airlock IAM authentisiert und autorisiert Nutzer und leitet die Identitätsinformationen an die geschützten Applikationen weiter.

Lesen Sie die vollständige News-Meldung auf it-daily.net.

Ist ein moderner PKW noch ein „Auto“ wie wir es früher kannten? Oder ist es ein komplexes Internet-Ding mit ein wenig Physik zur Fortbewegung? In jedem Fall ist das ein gutes Beispiel, um auch folgende Fragen zu anzugehen: Welche Auswirkungen haben Internet-of-Things-Projekte auf die IAM-Prozesse? Sind oder haben IoT-Devices eine Identität? 

Lesen Sie diesen Fachartikel von Peter Weierich, IPG Group, auf it-daily.net.

Die nächste IAM CONNECT findet vom 18.-20.03.2019 in Berlin, wieder im Hotel Marriott Potsdamer Platz, statt. 

An den ersten beiden Tagen gibt es Vorträge von Anwendern, Diskussionsrunden, Speed Demo Sessions und eine Fachausstellung. Am Mittwoch stehen Workshops auf dem Programm.

Identity und Access-Management (IAM), lange Zeit in Business-Kreisen als ein Projekt von Organisations- und IT-Freaks mit wenig Charme, hohen Kosten und geringen Fertigstellungsaussichten („Modell BER“) wahrgenommen, hat sich zu einer unverzichtbaren Basis für die digitale Transformation und neue Geschäftsmodelle gemausert.

Claudia Miltenberger, Leitung Betriebs- und Organisationstechnik, Versicherungskammer, spricht über das Role Mining in der Versicherungsbranche.

Bertram Arnscheidt, Program Lead Bayer Connected, Bayer Business Services GmbH, spricht über seine Erfahrungen mit Kundenportalen.

Die nächste IAM CONNECT findet vom 19. bis 21.03.2018 in Berlin, wieder im Marriott Hotel am Potsdamer Platz, statt. 

Mit über 110 Teilnehmern fand vom 20.-22.2.2017 die zweite IAM CONNECT in Berlin, im Marriott Hotel am Potsdamer Platz, statt. Die Themen "Identity & Access Management (IAM) mit Migrationshintergrund" und "Customer IAM" bildeten Schwerpunkte der Konferenz. Auf sehr großes Interesse trafen die sechs Erfahrungsberichte aus IAM-Projekten.

it-daily.net News

19. Juni 2019

  • Die Bedeutung von Fix Rates in der Anwendungssicherheit

    Wenn ein Tool für Anwendungssicherheit im Einsatz ist, gibt es mehrere Kennzahlen, anhand derer sich die Effizienz des Tools ablesen und optimieren lässt. Typischerweise achten Unternehmen dabei auf Faktoren wie Scan Rate, Flaw Density und Compliance.

  • Die Renaissance der Infrastruktur

    Künstliche Intelligenz (KI) ist der Megatrend für Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Dienstleistung und Handel. In der Kombination von Hochleistungs-CPUs, Computing-as-a-Service-Konzepten und Netzwerk-Technologien können selbstlernende Systeme ihr volles Potenzial entfalten. Der große Vorteil: Im Gegensatz zur reinen Speicherung in der Cloud bleiben unternehmenskritische Daten im eigenen Rechenzentrum. 

  • IAM-Projekte - Kennzahlen statt ROI

    „Projekte müssen sich innerhalb eines Jahres rechnen.“ Mit derartigen Postulaten können Unternehmen nur in Ausnahmefällen ein IAM-Programm starten. Denn die wenigsten Projekte amortisieren sich finanziell. Trotzdem sind Erfolge von IAM-Projekten messbar - indem man Kennzahlen verwendet.