Systemadministratoren schaffen mit ihren privilegierten Accounts ein hohes Risikopotential, weil sie durch ihre uneingeschränkten Berechtigungen Zugriff auf alle Unternehmensdaten haben. Sorgfältige Überlegungen wie „wer benötigt wirklich einen privilegierten Zugang ins Unternehmensnetzwerk?“ und „wie werden diese Accounts sicher verwaltet?“ zahlen sich früher oder später aus. 

>> Zum Fachbeitrag auf it-daily.net

it-daily.net News

22. Oktober 2020

  • Nach „Wie?“ kommt „Sicher?“

    Seit März ist die Welt aufgrund von Corona in einem Ausnahmezustand. Persönliche Zusammentreffen sind seither auf ein Minimum zu beschränken. Vor allem in den ersten zwei, drei Monaten zeigte sich deutlich, wie wenig die digitale Transformation bereits praktische Umsetzung erfahren hat und als Standard angenommen wird.

  • Digitaler Binnenmarkt für den Finanzsektor

    Mit der eIDAS-Verordnung sollen EU-weit sichere elektronische Geschäftsprozesse zwischen Behörden, Unternehmen und Verbrauchern geschaffen werden. Profitieren auch Banken und Fintechs von eIDAS und welche Bedeutung haben die darin geregelten Technologien? eIDAS steht für „electronic IDentification, Authentication and trust Services“.

  • Wie Cyberkriminelle ihre Schadsoftware noch gefährlicher machen

    Mit immer clevereren Methoden versuchen Cyberkriminelle sowohl Privatnutzern als auch Mitarbeitern in Unternehmen Malware unterzuschieben. Die Zeiten, da man eine E-Mail mit einem infizierten Anhang oder einem Link auf eine Website mit Schadcode stets auf den ersten Blick erkannte, sind längst vorbei. Zudem werden auch die technischen Maßnahmen, mit denen Sicherheitsanwendungen ausgetrickst werden sollen, zunehmend raffinierter.