Wir freuen uns über die Zusage von Olaf Stöwer, Head of Operations, faizod GmbH & Co KG, die Keynote über 
Identitätsmanagement mit Blockchain zu halten.

Was steckt hinter der neuen Blockchain-Technologie und was bedeutet sie für das Identitätsmanagement?

Das blockchain-basierte Identitätsmanagement ist eine passende Antwort auf die Frage nach dem sicheren Umgang mit persönlichen Daten im Internet. Zu klären ist noch eine 100%-ig diebstahlsichere Verwahrung des Schlüssels. Das Anlegen von Benutzerkonten für den jeweiligen (Web)Service wird überflüssig und entlastet die Anbieter. Größter Vorteil für die Endkunden ist, dass sie selbst entscheiden, welche Daten sie in das Netz stellen möchten und welche nicht. Ferner wird bei Blockchain nicht mehr zwischen privater und beruflicher Identität unterschieden. Somit birgt die Anwendung von Blockchains im Bereich Identitätsmanagement ein großes Potential und wird den Umgang mit personenbezogenen Daten im Internet neu ordnen.  

 

it-daily.net News

  • Die Cloud sicher nutzen

    An Airbnb und einigen anderen Unternehmen ist zu erkennen, wie Cloud Computing die Geschäftsmodelle der heutigen Zeit stark verändert. Unabhängig von ihrer Größe oder ihrem Standort wird es Unternehmen durch leistungsfähige, cloudbasierte Lösungen ermöglicht, Innovationen und grenzüberschreitendes Teamwork schneller und reibungsloser voranzutreiben. 

  • DSGVO – Mythos oder Pflicht

    Unternehmen sind noch nicht bereit für die bevorstehenden Gesetzesänderungen für Datenschutz. Das ergab eine Umfrage des Beratungshauses Carmao. Sogar mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen zweifelt daran, die Auflagen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung fristgerecht erfüllen zu können.

  • Datenrettung selbstgemacht? Warnung vor Do-It-Yourself-Methoden

    Die Datenrettungs-Experten von Kroll Ontrack erhalten immer öfter Speichermedien, bei denen versucht worden ist, Daten mit Do-It-Yourself-Methoden wiederherzustellen. „DIY-Methoden und -Videos zur Datenwiederherstellung, die im Internet kursieren, veranlassen immer mehr Personen zu Selbstversuchen, wenn ein Datenverlust eingetreten ist“, sagt Peter Böhret, Managing Director der Kroll Ontrack GmbH.