Header IAM CONNECT 2020

 

IAM Connect 2020: Die Highlights

Zweieinhalb Tage Konferenz im Digitalformat vom 30.11. bis 02.12.2020. Was blieb den rund 100 Teilnehmern im Gedächtnis? Hier finden Sie die wichtigsten Ergebnisse der Veranstaltung.
 

Impressionen von der IAM CONNECT 2019 



Die Konferenz IAM CONNECT erfüllt drei Aufgaben: 
 

Enabler

IAM als Enabler

Im digitalen Zeitalter werden Kundenidentitäten zur Lebensader vieler Branchen und zur Basis zahlreicher neuer Geschäftsmodelle. Es ist an der Zeit, im Customer Data Management neue Wege zu beschreiten und zukunftsfähige Geschäftsideen zu entwickeln.  

Erfahrungsaustausch

Erfahrungsaustausch

Diese Konferenz bringt die Akteure und Entscheider im Umfeld des Identity- und Access- Management zusammen für einen lebendigen Erfahrungsaustausch. Dieser beinhaltet auch die Diskussion über die oft unterschätzten „nicht-funktionalen“ Aspekte, wie das Projektmarketing und Fragen des Applikationsbetriebs. 

Speed Demo

Speed-Demo-Sessions

Auf dieser Konferenz zeigen Hersteller kompakt was sie können: Risk Management, Toolgestützte Rollenfindung, 100% Automatisierung der Verwaltung der AD-Ressourcen,  Vom Social Login über Konsent zur Integration, CIAM: Plattformübergreifende Registrierung und Login für ein nahtloses Kundenerlebnis

News

Prof. Dr.-Ing. habil. Horst Zuse spricht am 1.12.2020

Professor Dr.-Ing. habil. Horst Zuse ist der Sohn des Erfinders des Computers, Konrad Zuse. Er berichtet von den frühesten Entwicklungen als wichtiger Zeitzeuge: Wie alles begann.

Kontrollierter Zugang zu sensiblen Daten

Systemadministratoren schaffen mit ihren privilegierten Accounts ein hohes Risikopotential, weil sie durch ihre uneingeschränkten Berechtigungen Zugriff auf alle Unternehmensdaten haben. Sorgfältige Überlegungen wie „wer benötigt wirklich einen privilegierten Zugang ins Unternehmensnetzwerk?“ und „wie werden diese Accounts sicher verwaltet?“ zahlen sich früher oder später aus. 

>> Zum Fachbeitrag auf it-daily.net

Digitale Identitäten - Prognosen für 2020

Digitale Identitäten für Menschen und Maschinen werden die nächsten Jahre prägen. Darrell Long von One Identity weist in seiner Prognose auf die Zusammenhänge zwischen Robotik-Prozessautomatisierung, Cloud, Compliance, Datendiebstahl,  Künstliche Intelligenz und das Identity & Access Management hin.

>> Zum Fachbeitrag auf it-daily.net